Privatleistungen

Ohne ärztliche Verordnung bzw. auf Privatrezept (IGEL-Leistungen)

Cranio-Sacrale Osteopathie
Ist eine sanfte Behandlungsmethode, bei der Dysfunktionen an Gelenken und der Wirbelsäule mit manuellen Techniken behandelt werden. Zum Beispiel: Wirbelsäulenerkrankungen, Migräne, Tinitus, auch Kopfschmerzen mit Schwindel.

 

Akupressur
Es werden bestimmte Schmerzpunkte (Triggerpoints) mit Hilfe von Fingerdruck gezielt am Körper behandelt. Ähnlich der Akupunktur, nur ohne Nadeln!

 

Akupunktmassage nach Penzel
Streichende Energiestrichführung entlang der Meridiane zum Ausgleich von Energieblockaden und funktionellen Störungen.

 

Schröpftherapie
Wird in Form von Schröpfen und Schröpfmassage angeboten. Hierbei wird mit Schröpfgläsern auf begrenzten Hautgebieten ein Unterdruck erzielt, mit dem man starke Verklebungen von Haut, Muskel und Bindegewebe löst. Über den kutivisceralen Reflex kann man sogar innere Organe beeinflussen.

 

Wirbelsäulentherapie nach Dorn
Ist eine sanfte Therapie, bei der Fehlstellungen der Wirbelsäule (z. B. Skoliosen, Beckenschiefstand usw.) und funktionelle Beinlängendifferenzen durch leichten Druck korrigiert werden.

 

Kinesiologisches Taping
Elastische Tapes werden mit einer bestimmten Technik auf eine betroffene Körperregion geklebt. Dadurch wird die Bewegungsfähigkeit mit Hilfe der Selbstheilungskraft des Körpers angesprochen bzw. in Gang gesetzt.

 

Rückenschule für Erwachsene und Kinder
Hier werden in der Gruppe Alltagsbewegungen, Haltung einschließlich der Korrektur und gezielte Kräftigung der Rumpfmuskulatur erlernt.

Fußreflexzonenmassage
Durch eine Druckmassage (Akupressur)werden bestimmte Punkte der Fußsohle u.der angrenzenden Fußbereiche behandelt.Diese Zonen (Reflexzonen) spiegeln die einzelnen Organe im Körper wieder,die dadurch postiv beeinflußt werden können.Durchblutung wird angeregt,Spannungen(Blockaden)im Körper gelöst und Ihr gesamter Organismus revitalisiert.

FDM
Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) beschäftigt sich mit der Behandlung der Faszien, die Teil des menschlichen Bindegewebes sind. Durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch alltägliche Belastungen können die Faszien verformt werden, wodurch Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen.

 

Während der Therapie kann der FDM-Therapeut durch gezielte Untersuchungen die auslösenden Faktoren ermitteln und diese durch spezielle Handgriffe korrigieren.

Eine Therapie nach dem Fasziendistorsionsmodell kann bei folgenden Beschwerden helfen:

  • Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen und anderen Gelenkschmerzen 
  • akuten und chronischen Sportverletzungen 
  • Bewegungseinschränkungen vor und nach Operationen 
  • akuten Schmerzen durch Verstauchungen, „Hexenschuss“, steifem Nacken u.ä.


KONTAKT.

Praxis Höber

Bahnhofstraße 39

56410 Montabaur


Mail | post@praxis-hoeber.de

Fon | 0 26 02 . 95 05 88

Mobil | 0170 . 85 424 77